Heft 30 (2003)

 

Margarete Schlüter

Kein "früher" und "später" in der Tora? Polemische Aspekte eines rabbinischen Prinzips, S. 1 – 38.

 

Dagmar Börner-Klein

Sifre Zua und Sifre Bamidbar zu Num 19, 1-2, S. 39 – 46.

 

Gottfried Reeg

Qiddush ha-Shem - Rabbinische Bezeichnung für das Martyrium?,

S. 47 – 56.

 

Andreas Lehnardt

Pereq Zeraʿim - eine Schrift aus der Zeit des Talmud Yerushalmi - Text, Übersetzung und Kommentar, S. 57 – 89.

 

Ursula Ragacs

Der Yalqu Shimʿoni - ein Werkzeug der christich-jüdischen Kontroverse des Mittelalters?, S. 91 – 101.

 

Ruth Berger

Die Verstoßung der epileptischen Ehefrau - Eine Studie über die Geschlechterdifferenz im ashkenazischen Scheidungsrecht des Mittelalters, S. 103 – 146.

 

Eleazar Gutwirth

Historians in Context - Jewish Historiography in the Fifteenth and Sixteenth Centuries, S. 147 – 168.

 

Elisabeth Hollender

"Verachtung kann Unwissenheit nicht entschuldigen" - Die Verteidigung der Wissenschaft des Judentums gegen die Angriffe Paul de Lagarde's 1884-1887, S. 169 – 205.

 

Rezensionen, S. 207 – 217.

 

Eingegangene Bücher, S. 219.

Gesellschaft zur Förderung judaistischer Studien

in Frankfurt am Main e.V.

Postfach 15 02 16

D-60062 Frankfurt am Main

Fax +49-69-79823351

info@gesellschaft-foerderung-judaistischer-studien.de

 

Geschäftsadresse:

Seminar für Judaistik

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
Senckenberganlage 31

60325 Frankfurt am Main